Alex und die Ouija

Sonntag, 25 März 2018 08:40
Written by

Eine der legendärsten Gitarren, die je mit Kirk Hammett von Metallica kreiert wurde, war seine Original Ouija aus dem ESP Custom Shop 1997.
Die Ouija Gitarre wurde mit Grafiken aus Hasbros klassischem mystischen
und  populärem Brettspiel gebaut und wurde seitdem nur in kleinen Serien
in schwarz mit weißen Buchstaben produziert. Aufgrund ihrer Beliebtheit
und der begrenzten Verfügbarkeit wurde sie sofort zum Sammlerstück.

Die neue LTD KH Ouija Natural ist ein limitiertes Modell und ist die erste Ouija Gitarre, die seit 2010 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Auf nur 666 Stück weltweit limitiert, bietet die KH Ouija Natural eine Reihe von Features, die sie in eine Klasse für sich bringt. Sie enthält eine atemberaubende Decke aus Wölkchen Ahorn mit natürlichem Finish,
einem Erlenkorpus und ein schwarzes Binding um Korpus, Hals und Kopfplatte.
Die KH Ouija Natural ist mehr als nur ein Sammlerstück. Ihre Funktionen
wurde auf das professionelle Gitarrenspiel auf höchstem Niveau ausgelegt.

 

Allerdings wird die LTD Ouija entgegen der ESP nicht mit an die Wölckchen Ahorn angepassten und beschrifteten Tonabnehmer geliefert und sieht damit nicht so ganz in sich geschlossen aus. Alex stellt wie gewohnt eine hohe Anforderung an sein Equipment: „in meinen Augen ist das ein kleiner Schönheitsfehler und sie erscheint deshalb nicht so ganz stimmig, denn ich lege Wert auf 100% original getreue Optik und deshalb habe ich mich entschieden, die Tonabnehmer von meinem Airbrusher, der auch schon meine beiden ESP KH-2 THE MUMMY und WHITE ZOMBIE lackiert hat, in der Quilted Maple Optik mit schwarzen Buchstaben lackieren zu lassen“. Weiterhin wurde das vorhandene Floyd Rose 1000 Tremolo durch ein Floyd Rose Original ersetzt: „ich habe festgestellt, dass das Floyd Rose 1000 nicht so stimmstabil ist und die Verarbeitung Abweichungen zum Original Tremolo aufweist“. Durch diese Maßnahmen ist die LTD, bis auf den Schriftzug auf der Kopfplatte, kaum mehr von der ESP Ouija „die mir übrigens mit rund 11000€ dann doch viel zu teuer war, da Hammett selbst wohl das Holz zwischendurch gestreichelt hat!“, zu unterscheiden. „Auch wenn Kirk auf der aktuellen Worldwired Tour die Ouija nicht spielt, werde ich sie bei unseren meisten live Shows einsetzen“.

Wie man sieht wurden keine Kosten gespart, um alle Anforderungen zu erfüllen und den Fans eine atemberaubende Show mit original Gitarren zu bieten.

(0 votes)
Chris

Post Written By

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok